Aktuelles

Deutsche Erdgas Versorgungs GmbH meldet Insolvenz an

Die Stadtwerke Buxtehude GmbH kündigt der "Deutschen Erdgas Versorgungs GmbH" den Gasnetzzugang. Ab 18. Juli kann der Energiediscounter kein Erdgas mehr an seine Kunden liefern, da der Gasanbieter Insolvenz angemeldet hat.

Davon sind Kunden betroffen, die ihr Erdgas von dem Anbieter beziehen, vorwiegend Verbraucher aus der Wohnungswirtschaft und dem Handel.

Als zuständiger Grundversorger wenden sich nun die Stadtwerke an die betroffenen Haushalte, um die weitere Versorgung zu klären. Parallel dazu informieren die Stadtwerke die Verbraucher schriftlich über den Vorgang. Um eine genaue Abrechnung sicherzustellen, müssen demzufolge die Zählerstände der betroffenen Kunden zeitnah erfasst werden.

Nach Teldafax, Flexstrom ,Care-Energy, Deutsche Erdgas Versorgungs GmbH hat jetzt auch die e:veen Energie eG einen Insolvenzantrag gestellt. Nach Auskunft des Unternehmens läuft der Geschäftsbetrieb allerdings weiter, die Lieferung von Strom und Gas werde fortgeführt. Wer Klarheit über den Lieferstatus haben möchte, sollte bei e:veen nachfragen. Kunden, die durch den Insolvenzantrag verunsichert sind und kündigen möchten, müssen die normalen Kündigungsfristen beachten.

Zurück