Ausbildung zur / zum Fachangestellten für Bäderbetriebe

  • Wie lange dauert die Ausbildung?azubi-aquarella.jpg
  • Was lernt man während der Ausbildung?
  • Welchen Schulabschluss brauche ich?
  • Wie sind dir Arbeitszeiten?
  • Wohin und wie oft muss ich zur Berufsschule?

 

Die Voraussetzungen für eine Ausbildung zur / zum Fachangestellten für Bäderbetriebe bei der Stadtwerke Buxtehude GmbH sind mindestens ein guter Hauptschulabschluss, Begeisterung für den Schwimmsport und jede Menge Lust, Neues zu lernen.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Während dieser Zeit wird die Berufsschule in Zeven besucht. Der Unterricht findet im Block statt.

Im Sommer wird im Heidebad (Estetalstr.) und im Winter im Aquarella (Konopkastr.) ausgebildet.


Während der Ausbildungszeit erlernt der Auszubildende z. B.:

  • Rettungsmaßnahmen und Methoden des Rettungsschwimmens (Erste Hilfe)
  • Theoretischen und praktischen Schwimmunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene durchzuführen
  • Technik des Strecken - und Tieftauchens
  • Beaufsichtigung im Badebetrieb, insbesondere im Beckenbereich
  • Pflegen und Warten bädertechnischer Einrichtungen
  • Durchführen von Verwaltungsarbeiten im Bad
  • Messen physikalischer und chemischer Größen sowie Bestimmen von Stoffkonstanten.

 

Das Team der Bäder besteht aus 13 Mitarbeitern und 1 Auszubildenden, das aufgrund der räumlichen Distanz zu den Stadtwerken überwiegend eigenverantwortlich arbeitet. 

Die Arbeitszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten des jeweiligen Bades.