Kontakt

Kontakt

Kundencenter
04161 727 -555
04161 727 -419
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Entstörungsdienst
04161 72 72 72

Öffnungszeiten

Kundencenter
Mo–Do: 7:30–17:00 Uhr
Fr: 7:30–15:00 Uhr

Technische Abteilung
Mo–Do: 7:00–16:00 Uhr
Fr: 7:00–12:00 Uhr

Preisrechner

Preisrechner


 

kWh

kWh

stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon auqarella stadtwerke buxtehude logo icon heidebad stadtwerke buxtehude logo icon stadtentwaesserung

Aktuelles

22. März 2021

Weltwassertag am 22. März!

Jedes Jahr am 22. März rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag auf. Dieses Jahr unter dem Motto „Wert des Wassers“ (englisch: „Valuing Water“).

Mit dem Weltwassertag soll auf den besonderen Stellenwert des Wassers aufmerksam gemacht werden und das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Ressource Wasser schärfen.  

Der Weltwassertag, 1992 von der UNESCO ins Leben gerufen, findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt. Die Vereinten Nationen rufen die Menschen an diesem Tag dazu auf, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser und seinen Wert zu machen. Denn Wasser ist eine begrenzte Ressource, deren Wert es zu erkennen gilt, um es schätzen und schützen zu können.

„Das Trinkwasser in Deutschland und besonders in unserem Versorgungsgebiet ist von höchster Qualität“, betont Stefan Babis, Geschäftsführer der Stadtwerke Buxtehude GmbH. „Damit das auch so bleibt, sollten wir besonders sorgsam damit umgehen. Verschmutzungen, zum Beispiel durch Nitrateinträge, gilt es dringend zu verringern. Dabei ist das Verursacher- und das Vorsorgeprinzip zu beachten: Die Einträge sind bereits an der Quelle zu minimieren.“

Insbesondere die Veränderungen durch den Klimawandel stellen die Wasserwirtschaft vor neue Herausforderungen, die Anpassungen erfordern. Im Jahr 2020 haben die deutschen Trinkwasserversorger rund 3,2 Milliarden Euro in die Instandhaltung ihrer Anlagen und in den Ausbau und die Erneuerung ihrer Infrastruktur investiert. Die Investitionssumme der öffentlichen Wasserversorgung macht damit rund 25 Prozent des Gesamtumsatzes von 13,1 Milliarden Euro der Branche aus. „Diese Zahlen zeigen, dass die Wasserwirtschaft in Deutschland vorsorgt: für eine sichere und qualitativ hochwertige Wasserversorgung“, so Babis weiter. „Die Wasserversorgung in Deutschland ist ausgezeichnet, und auch wir leisten in unserem Versorgungsgebiet unseren Beitrag, damit sie es auch in Zukunft bleibt.“

Mit dem Neubau des Wasserwerks in Eilendorf sowie der Fertigstellung von drei neuen Förderbrunnen im Wasserschutzgebiet Eilendorf für insgesamt ca. 5,3 Mio € haben die Stadtwerke Buxtehude bereits 2019 nachhaltig in den langfristigen Erhalt Ihrer Infrastruktur investiert. Um die hohe Qualität der Wasserversorgung auch in Zukunft aufrecht erhalten zu können, wird auch künftig in die Sanierung und Erneuerung investiert. Auch im Bereich Zähler und Messwesen werden die Investitionen in den nächsten Jahren zunehmen.

Das Trinkwasser der Stadtwerke Buxtehude GmbH wird ausschließlich aus natürlichen Grundwasservorkommen aus bis zu 160 Metern Tiefe gewonnen. In den zwei Wasserwerken in Eilendorf und Buxtehude findet die Aufbereitung des Grundwassers zu Trinkwasser statt. Von dort aus wird das Trinkwasser über ein Rohrnetz von ca. 330 km Länge ins gesamte Versorgungsgebiet, insgesamt 8.923 Hausanschlüsse (Stand: Januar 2020), geliefert. Damit versorgen die Stadtwerke Buxtehude fast 37.000 Einwohner. Das Trinkwasser ist naturbelassen und frei von weiteren Zusätzen wie zum Beispiel Chlor.

Wasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Denn bevor es frisch aus dem Wasserhahn sprudelt, unterliegt es strengen Qualitätsanforderungen. Die hat die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) mit der Festlegung von Grenzwerten der einzelnen Wasserinhaltsstoffe herausgegeben.

Die Stadtwerke Buxtehude sorgen dafür, dass diese gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden und hygienisch einwandfreies und qualitativ hochwertiges Trinkwasser aus dem Hahn kommt. Regelmäßig wird die Qualität des Trinkwassers untersucht. Organische Umweltchemikalien wie Pestizide (PBSM), organische Chlorverbindungen und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) oder auch Uran sind im Buxtehuder Trinkwasser nicht nachweisbar.

Das Ergebnis: Unser Wasser erfüllt die strengen Anforderungen der Trinkwasserverordnung ohne Einschränkung. Selbst für die Zubereitung von Säuglingsnahrung ist es geeignet. Auf die hohe Qualität ist Verlass.

Unsere aktuelle Wasseranalyse (vom 23.02.2021) finden Sie hier:

Wasseranalyse

Informationen rund um den Weltwassertag der Vereinten Nationen finden Sie hier: 

Weltwassertag 2021

logo stadtwerke buxtehude
Stadtwerke Buxtehude GmbH, Ziegelkamp 8, 21614 Buxtehude