Kontakt

Kontakt

Kundencenter
04161 727 -555
04161 727 -419
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Entstörungsdienst
04161 72 72 72

Öffnungszeiten

Kundencenter
Mo–Do: 7:30–17:00 Uhr
Fr: 7:30–15:00 Uhr

Technische Abteilung
Mo–Do: 7:00–16:00 Uhr
Fr: 7:00–12:00 Uhr

Preisrechner

Preisrechner


 

kWh

kWh

stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon auqarella stadtwerke buxtehude logo icon heidebad stadtwerke buxtehude logo icon stadtentwaesserung

Aktuelles

04. Mai 2021

Bereit für Breitband? Stadtwerke planen neues Geschäftsfeld

Die Stadtwerke Buxtehude wollen für die Hansestadt Buxtehude den Glasfaserausbau vorantreiben. Für die kommenden Jahre ist geplant, die Bürger und Unternehmen in der Kernstadt und den Ortsteilen Buxtehudes an das zukunftssichere Glasfasernetz anzuschließen.

Die neue TK-Sparte soll ein wichtiges Standbein für die wirtschaftliche Zukunft der Stadtwerke werden.

Es war kein einfacher Prozess, aber schlussendlich ergibt sich nach monatelanger Arbeit im Projektteam der Stadtwerke Buxtehude doch ein eindeutiges Meinungsbild. Der Bedarf an gigabit-fähigen Internetanschlüssen wächst weiter rasant, nicht erst durch die aktuellen Erfahrungen im Homeschooling oder Homeoffice. Der Betrieb und Bau eines Glasfasernetzes passt sehr gut zu den Kernaufgaben eines städtischen Infrastrukturdienstleisters. Und zahlreiche Positivbeispiele in anderen Städten zeigen, dass Telekommunikation ein langfristig attraktives Geschäftsfeld für ein Stadtwerk sein kann.

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Buxtehude hat den Entscheidungsprozess sehr positiv begleitet und mitgetragen. Und besonders erfreulich: auch der Rat der Hansestadt Buxtehude hat sich bereits mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, der Stadtwerke Buxtehude GmbH dieses neue Geschäftsfeld zu übertragen, um so eine zukunftsfähige Versorgung des gesamten Stadtgebietes mit schnellen Internetanschlüssen sicherzustellen. „Mit dem neuen Geschäftsfeld gelingt uns ein Meilenstein in Richtung Digitalisierung in der Hansestadt und gleichzeitig stärken wir die Zukunftsfähigkeit unserer Stadtwerke“, freut sich die Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt.

Letztlich sprechen die Argumente und die bisherigen Erfahrungen der Stadtwerke-Mitarbeiter für sich. Immerhin betreiben die Stadtwerke seit 2019 das öffentliche WLAN „#hansebux“ in der Innenstadt von Buxtehude auf einem eigens gebauten Glasfaser-Backbone, und das mit monatlich fast 20.000 Nutzern und – bis auf einen in der Viver versenkten WLAN-Hotspot – fehlerfrei!

Bereits im letzten Jahr wurden die Ideen der Stadtwerker für eine Glasfaser-Zukunft immer konkreter. Eine Projektgruppe mit Vertretern der Geschäftsleitung, der Technik und des Vertriebs untersuchte die Chancen und Risiken des Geschäftsfeldes Telekommunikation. Die Grundlage hierfür war glasklar: nur die beste verfügbare Technologie kommt für unsere Kunden in Frage. Glasfaserbündel könnten bereits ab Ende 2021 die einzelnen Wohnungen mit den schnellen Glasfaserknotenpunkten verbinden. „Diese Point-to-Point-Bauweise des Glasfasernetzes erlaubt die höchste Übertragungsgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit und ist auf jeden Fall eine sichere Bank für die Zukunft“, stellt der technische Leiter René Back fest. Für den Ausbau von nahezu ganz Buxtehude wären nach erster Schätzung ca. 5-6 Jahre Bautätigkeit erforderlich.

Nahezu? Warum nicht ganz Buxtehude? Hier kommt die Glasfaser Nordwest ins Spiel, die den Ausbau von zwei Ortsteilen im Nordwesten und Nordosten für diesen Sommer angekündigt hat

Geschäftsführer Stefan Babis erklärt hierzu: „Das ist kein Widerspruch. Durch einen gemeinsamen Ausbau von Glasfaser Nordwest und den Stadtwerken Buxtehude werden wir im Sinne der Bürger insgesamt schneller am Ziel sein.“ Die Stadtwerke Buxtehude wollen nach Fertigstellung der Netze durch Glasfaser Nordwest aber auch in diesen Ortsteilen attraktive TK-Produkte anbieten.

Der für die verbleibenden Gebiete erforderliche Investitionsbedarf wird aktuell durch die Stadtwerke Buxtehude ermittelt. Denn trotz einiger bereits verbauter Leerrohre müssen die Stadtwerke Buxtehude fast jede Straße für den Glasfaserausbau anpacken, darüber hinaus neue Hausanschlüsse bauen und auch die aktive Technik aufziehen. Und im Gegensatz zur Glasfaser Nordwest möchten die Stadtwerke Buxtehude natürlich auch eigene Produkte anbieten, z.B. Gigabit-Internetanschlüsse, Telekommunikationsleistungen und TV.

Der enorme Aufwand – sowohl finanziell als auch in Arbeitsstunden gemessen – wird sich nach Einschätzung der Experten rechnen. Denn die Datenübertragungsmengen weisen klar in eine Richtung, in der kupferbasierte Netze oder auch geteilte Funknetz (5G, 6G) nicht mehr ausreichen werden. „Wir denken, dass sich eine deutliche Mehrheit der Kunden in Buxtehude künftig für ein Glasfaserprodukt entscheiden werden. Und den besten Service dazu gibt es dann bei uns!“ so der vertriebsverantwortliche Bereichsleiter Daniel Berheide. 

Sie haben Interesse an einen Glasfaseranschluss? 

Dann können Sie sich jetzt schon mal bei uns registrieren und so die Anschlussgebühr für Legung der Glasfaserleitung bis vor Ihre Haustür sparen! 

Füllen Sie einfach das Online-Formular und klicken Sie im Anschluss auf absenden. Wir melden uns bei Ihnen rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten in Ihrer Straße mit weiteren Informationen. 

logo stadtwerke buxtehude
Stadtwerke Buxtehude GmbH, Ziegelkamp 8, 21614 Buxtehude