Kontakt

Kontakt

Kundencenter
04161 727 -555
04161 727 -419
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Entstörungsdienst
04161 72 72 72

Öffnungszeiten

Kundencenter
Mo–Do: 7:30–17:00 Uhr
Fr: 7:30–15:00 Uhr

Technische Abteilung
Mo–Do: 7:00–16:00 Uhr
Fr: 7:00–12:00 Uhr

stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon auqarella stadtwerke buxtehude logo icon heidebad stadtwerke buxtehude logo icon stadtentwaesserung

Aktuell: Energiemarkt

Die aktuelle Situation am Energiemarkt ist derzeit schwer überschaubar. Die Preise für Strom, Gas und Benzin steigen immer weiter und viele Energieversorger, wie auch die Stadtwerke Buxtehude, bieten zur Zeit keine Tarife mit Preisgarantie an. Deshalb erreichen uns viele Fragen. Die Antworten haben wir hier zusammengefasst. 

Mehr erfahren

Warum sind Strom und Gas momentan so teuer?

Dafür gibt es mehrere Gründe, die miteinander in Verbindung stehen. Zum einen sorgt der Krieg in der Ukraine für massive Unsicherheit am Energiemarkt. Zum anderen sind die Gasspeicher in Deutschland und Europa aufgrund von Spekulationen zum jetzigen Zeitpunkt nicht so gefüllt, wie sie es zu diesem Zeitpunkt sein sollten. Das sorgt für eine hohe Nachfrage.

Außerdem war die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien in 2021 deutlich niedriger als im Vorjahr. Zudem sorgt die wirtschaftliche Erholung nach den Corona-Lockdowns für eine größere Nachfrage nach Strom und Gas und damit für steigenden Preise. Und auch die Erhöhung der nationalen CO2-Abgabe und Effekte des europäischen Emissionshandels sorgen für eine deutliche Verteuerung.

Warum gehen momentan immer mehr "Energie-Discounter" insolvent?

Das finanzielle Ungleichgewicht entstand durch das riskante Geschäftsmodell der Anbieter: Sie lockten zunächst viele Kund*innen mit sehr niedrigen Preisen. Um den Kauf der benötigten Energie kümmerten sie sich erst, wenn diese bereits bei Ihnen abgeschlossen hatten. Diese ist momentan allerdings extrem teuer, sodass man die Kosten nicht durch die Zahlungen der Kunden decken konnte. Als Stadtwerk machen wir es anders herum: Wir kaufen zuerst die Energie so günstig wie möglich ein. Danach kalkulieren wir unsere Tarife und bieten sie zu einem Preis an, mit dem wir unsere vorherigen Ausgaben decken können. So können wir eine stabile Energieversorgung garantieren.

Warum bieten die Stadtwerke derzeit keine Neunkundentarife an?

Wir als Ihr Stadtwerk vor Ort möchten unseren Kund:innen verlässliche und bezahlbare Angebote für Strom- und Gastarife machen. Dazu kaufen wir zunächst möglichst günstig Energie auf dem Energiemarkt ein und kalkulieren dann die Preise, zu denen wir unsere Tarife anbieten können (anders als z.B. viele Energie-Discounter, siehe dazu auch Frage "Warum gehen momentan immer wieder "Energie-Discounter" insolvent?). Aufgrund der aktuellen Lage ist der Energiemarkt allerdings völlig unberechenbar und die Beschaffungskosten extrem hoch. Deswegen legen wir momentan unseren Fokus darauf, unsere Bestandskund:innen verlässlich mit Energie zu versorgen bzw. in unserem Versorgungsgebiet Tarife anzubieten, da wir hier als Grundversorger unserer Verantwortung nachkommen.

Was ist die EEG-Umlage?

Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien gesetzlich gefördert. Die aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) entstehenden Mehrbelastungen werden bundesweit an die Letztverbraucher weitergegeben. Seit dem 01.01.2022 zahlt jeder Endverbraucher für die verbrauchte Kilowattstunde 3,723 Cent (Netto) für seinen Strombedarf. Dieser Betrag ist in den Stromkosten inkludiert.

Was passiert mit der EEG-Umlage ab den 01.07.2022?

Um alle Letztverbraucher aufgrund der deutlich gestiegenen Strompreisen in Deutschland zu entlasten, wird die EEG-Umlage ab den 01.07.2022 auf 0,00 Ct/kWh abgesenkt. Hierbei ist das aktuelle Vertragsverhältnis irrelevant. Die Entlastung soll 1:1 bei den Endkunden ankommen.

Wie gehen die Stadtwerke Buxtehude GmbH mit der EEG-Absenkung um?

Die Stadtwerke Buxtehude GmbH wird zum 01.07.2022 bei allen Stromlieferstellen die Absenkung der EEG-Umlage 1:1 weitergeben. Das bedeutet, dass sich bei allen SWB-Stromkunden die Kosten des Arbeitspreises ab den 01.07.2022 um 3,723 Ct/kWh (Netto) automatisch reduziert.

Wie setzen die Stadtwerke Buxtehude GmbH die EEG-Umlagen Absenkung in der Praxis um?

Die Stadtwerke Buxtehude werden ihre Endkunden nicht schriftlich über die Absenkung der EEG-Umlage informieren. Die Absenkung erfolgt ab den 01.07.2022 automatisch und wird anteilig in der nächsten Jahresrechnung / Endabrechnung berücksichtigt. Die laufenden Abschlagszahlungen werden durch die SWB nicht angepasst.

Was können Stadtwerke-Stromkunden in diesem Zusammenhang tun?

Die SWB bittet darum, dass alle Stromkunden zum 30.06.2022 ihre Stromzähler ablesen und die Werte mitteilen. Dies kann auch bequem über das Kundenportal hier auf der Homepage geschehen. Die Mitteilung der Zählerstände ist deshalb wichtig, damit die spätere Abgrenzung in den Jahresendabrechnungen genau abgebildet werden kann. Liegen keine Zählerstände zum 30.06.2022 vor, so wird die SWB den Verbrauch anteilig berechnen. Für Rückfragen steht Ihnen unser Kundencenter unter der Rufnummer 04161 727 555 zur Verfügung.

logo stadtwerke buxtehude
Stadtwerke Buxtehude GmbH, Ziegelkamp 8, 21614 Buxtehude